Bauernhoffahrt Hort

Ferienfahrt 2019 Bauernhof

Uns Kindern hat es sehr gut gefallen. In dieser Woche hatten wir viel Spaß. Am Montag sind wir mit Kettcars einen Berg nebenan hinunter- gefahren und wir waren auch auf dem Heuboden. Am Dienstag waren wir das erste Mal am Tachinger See. Der Mittwoch war ein bisschen verregnet deshalb waren wir in einer Burg. Am Donnerstag sind wir mit dem Traktor gefahren und waren das erste Mal am Waginger See. Leider war am Freitag schon wieder Abfahrt und wir mussten leider allen Kühen, Hasen, Pferden, Katzen, Eseln und den Hühnern auf -wiedersehen sagen. Diese Woche war sehr toll das Essen war wunderbar und wir würden immer wieder gerne dort- hin- fahren.

ES WAR TOLL

(Johann und Selma)

Graffiti-Projekt

Schon seit einigen Wochen beschäftigen wir uns im Hort mit dem Thema Graffiti.

Nachdem wir uns mit der Entstehung des modernen Graffiti und der Rechtslage beschäftigt hatten, begannen wir Skizzen auf Papier anzufertigen und zu experimentieren. Dann erprobten wir den Einsatz der Sprühdosen an im Garten gespannter Frischhaltefolie. Schließlich fuhren wir in den Osterferien als besonderes Highlight zur „Hall of Fame“.

Hier konnten wir nun endlich „richtig“ Graffiti sprühen. Einige malten einfach drauf los, andere versuchten ihre zuvor angefertigte Skizze umzusetzen. Spannend war nicht nur das Malen, sondern auch die Erkundung des Geländes.

(Hort)

 

 

Ostern bei den Kleinen Strolchen

Schon vor einigen Tagen haben alle Kinder ihre selbstgefilzten Osternester von zuhause mitgebracht, damit der Osterhase genug Zeit hat diese zu füllen und natürlich zu verstecken. Mit einem großen Osterfrühstück starten wir am Gründonnerstag in den Tag. Die Eltern bringen Brezen, Semmeln, Obstspieße, frisch gebackene Osterlämmchen, einen Osterzopf und andere Leckereien mit. Nach dem Frühstück ziehen wir los um uns auf die Suche nach unseren Nestern zu machen. Im Wald hat der Osterhase Spuren hinterlassen und auch das ein oder andere bunte Schokoladenei verloren, aber unsere Nester finden wir dort nicht. Erst nach einem gemeinsamen: „Stups der kleine Osterhase“ finden wir sie im Strolche- Garten. Ein wunderschöner Ostertag.

Bergtierpark Blindham

Im Ferienprogramm von uns (Hort) war ein der Ausflug in den Bergtierpack Blindham vermerkt. Dort haben sich die Kinder im Spielstadel und draußen amüsiert. Im Spielstadel konnten sie fangen spielen, rutschen und rumtoben. Draußen war Natur und Spaß gemischt. Man konnte bei einem Rundlauf unter anderem Tiere wie Nutria, Dammwild und Tauben beobachten. Die Kinder konnten sich am Trampolin verausgaben und an Rätseln ihren Kopf anstrengen. Das Mittagessen im Gasthaus war lecker.

20180215_143232_resized Gustav, Hort

 

Wann kommst Du dazu?

Aktuell laufen die Anmeldungen und Gespräche für die Aufnahme im September 2018.

20180124_105135

Die Kleinen Strolche sind

  • Krippe, Kindergarten und Hort
  • zwischen 10 Monaten und 10 Jahren alt
  • aktiv und abenteuerlustig (Ausflüge, Bauernhoffreizeit)
  • viel in der Natur unterwegs (großer Garten direkt am Wald)
  • eine lebendige und aktive Gemeinschaft von pädagogischen Team, Eltern und Kindern

Als Kleiner Strolch lernst Du

  • durch Projekte und Ausflüge
  • beim freien Spiel
  • bei vielfältigen Angeboten für „Kopf, Hand und Herz“
  • anhand der Inhalte aus dem Bayerischen Bildungs- und ERziehungsplan

Bei den Kleinen Strolchen entfaltest Du

  • Persönlichkeit und Individualität
  • soziale Kompetenzen und Achtsamkeit
  • Entdeckerfreude und naturwissenschaftliches Verständnis
  • Kreativität, Bewegungssinn und Wahrnehmung

 

Unser Besuch in der Bayrischen Staatsoper

Die Rasselbande hat als Abschluss des Projektes „Oper“ die Bayrische Staatsoper in München besucht.

Dazu mussten wir sehr früh in die Stadt fahren. In der Oper wurden wir schon von Tobi erwartet, der uns viel über die Oper erzählt hat. So durften wir einige verschiedene Kostüme anprobieren und Requisiten anfassen.

An einer Wand hing ein wunderschönes Ballettkleid. Wir haben gelernt, dass das Kleid immer anders aussieht, wenn die sich die Farbe von dem Licht verändert, dass auf das Kleid scheint.

Wir durften sogar in die Königsloge, in der früher nur der König und seine Familie sitzen durfte. Von dort aus konnten wir die ganze Bühne überblicken und den Bühnenarbeitern zuschauen, wie sie die Vorstellung für den heutigen Abend vorbereiten. Weiterlesen „Unser Besuch in der Bayrischen Staatsoper“

Schmetterlingsausstellung im Botanischen Garten

 

Eins unserer Highlights im Jahr ist die Schmetterlingsausstellung im Botanischen Garten. Nicht nur das Betrachten der tropischen Insekten ist immer wieder aufregend, auch der Weg mit der Tram dorthin führte zu spannenden Erlebnissen, wie riesengroße Bagger auf noch größeren Baustellen oder die nebenher fahrende Polizei, die uns sogar mit einem Winken belohnte.

Beim Botanischen Garten angekommen, stärkten wir uns vor der halbstündigen Führung mit einer kleinen Brotzeit, um dann einiges über den bunt schillernden Falter zu erfahren. Auch die Erzieherinnen staunten nicht schlecht, da sie immer der Ansicht waren, dass sich ein Schmetterling in einem Kokon verpuppt, dabei handelt es sich dabei um eine Puppe.

Uns fiel auf, dass gerade die bunt gekleideten Kinder bei den Schmetterlingen sehr beliebt waren, da diese in der freien Natur bevorzugt den Nektar bunter Blüten trinken.

Zum Schluss haben wir noch den Schildkröten „Hallo“ gesagt und uns über die gemütlichen, manchmal auch etwas tollpatschigen Tiere gefreut.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und können es kaum erwarten wieder diese bunt schillernden Wunder der Natur zu betrachten.

Kindergarten Wirbelwind

Adventsmarkt

In guter, alter Tradition war es am Freitag wieder soweit, und die Strolche-Kinder und das Strolche-Team luden die Eltern, Geschwister und auch die Großeltern und Freunde zum Strolche-Adventsmarkt ein.

An den weihnachtlich geschmückten Marktständen (einen herzlichen Dank an die Gemeinde Grünwald für das zur Verfügung stellen) gab es Waffeln mit Puderzucker oder Nutella, Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurstsemmeln oder eine heiße selbst gekochte Suppe.

Highlight für die Kinder war der Besuch von Bauer Sepp mit seiner Märchenbühne, der den Kindern die Geschichte vom Christkind erzählte…. Während die Kinder mit gespanntem Blick der Geschichte folgten hatten die Eltern Gelegenheit sich an der Feuerschale auszutauschen während leise der Schnee rieselte…

Es war wieder ein schönes Fest und unser Auftakt in die besinnliche staade Zeit.

Der Nikolaus bei uns zu Gast.

Am Mittwoch den 6. Dezember hatten wir einen besonderen Gast im Kinderhaus.

Der Nikolaus hat sich auf den weiten Weg gemacht und die Kinder in den Gruppen besucht.

Die Kinder haben sich über den Besuch sehr gefreut und dem Nikolaus eine kleines Gedicht aufgesagt oder ein Lied gesungen.

Dabei hatte er für jeden ein Säckchen, gefüllt mit etwas Süßem, Nüssen, Mandarinen und Lebkuchen. Lecker.

Danke lieber Nikolaus, wir freuen uns aufs nächste Jahr….